Gästebuch

Gästebuch der Tierbestattung Göppingen

Danke für Ihr Vertrauen!

 

Wenn Sie mit uns und unserer Arbeit zufrieden waren, wenn wir Sie beim Abschied von Ihrem Tier unterstützen konnten, würden wir uns sehr über ein Feedback freuen.

Über einen Eintrag im Gästebuch, eine Email oder Briefpost freut sich

Ihre Familie Keim

 

*Ihr Gästebucheintrag erscheint nicht sofort auf der Seite, sondern wird geprüft und dann freigeschaltet.

56 Kommentare

  1. Hallo Herr Keim,
    ich wollte mich nochmals bedanken das es überhaupt so etwas gibt. An dem Tag wo mein Hund Budy von uns gehen musste wahr ein sehr schwerer für mich doch sie haben es wenigstens mir nicht so schwer gemacht ihn bei ihnen zu lassen da ich das Gefühl hatte er hat es gut bei ihnen und so einen würdevollen Abschied von der Welt ich danke ihnen.

    Viele Grüsse Familie Centonza

  2. Lieber Pierre, liebe Manu!

    Schon drei Monate ist es her, dass unser lieber Hund Lucky von uns gehen musste.
    Danke noch einmal für Eure Zuwendung und Euer Engagement, das uns eine sehr sehr schlimme Zeit etwas erträglicher gemacht hat.

    Unser kleiner Schatz hat ein schönes Grab bekommen… wir können ihn immer dort besuchen und das bedeutet uns sehr viel.

    Danke für alles und weiter so – ich wüsste echt nicht, was wir ohne Euch gemacht hätten!

    Viele liebe Grüße und tausend Dank

    Dominik Steiner

  3. Bonjour mon Fils.
    Deine neue Homepage ist sehr gut geworden. Ich wünsche Dir viel Erfolg damit.
    Bonne chance.Bisou de Maman et bonjour a Manu.
    PS. Die Bilder von euren Tieren haben mich sehr Berührt.

  4. Liebe Fam. Keim,

    tausend Dank für alles.

    Ich bin überwältigt wie viel Mühe Sie sich gemacht haben und hätte es mir für meine Mimmi nicht schöner und würdevoller vorstellen können. Sie hat jetzt einen schönen Platz in ihrem Lieblingszimmer bekommen. Die größte Freude haben Sie mir mit dem Pfotenabdruck gemacht.

    Vielen lieben Dank nochmals und ganz herzliche Grüße

    Angelika Gundl

  5. Ihr Lieben,

    fast 4 Monate ist es her, dass meine über meine alles geliebte, mir wichtiger als mein eigenes Leben, kleine süße Schnauzenmaus Budsy gestorben ist.
    Dank euch, habe ich sie aber immer hier bei mir und dank dir Pierre und deinem wachsenenden Verständnis – konnte ich in Würde Abschied von ihr nehmen.

    Der 2te Schicksalsschlag folgte keine 2 Wochen später, als meine geliebte kleine pummelige, verschmuste Twiggy, ihre Schwester, mein kleiner Seargant Mandel, an gebrochenem Herzen ihrer großen Schwester folgte.
    Und wieder wart ihr beide für mich und für allem für Markus da.

    Heute schaue ich auf die beiden Urnen.
    Ich muss jedes Mal anfangen zu weinen.
    Sie fehlen und werden immer fehlen, aber mindestens habe ich das Gefühl, dass sie noch ihr Heim hier haben.
    Wenn Ihre Seelen abends wandern und kurz Ruhen möchten, haben sie hier ihren Platz.
    Dieser Gedanke gibt mir Hoffnung.

    Und das verdanken wir euch.

    Danke für eure Arbeit.
    Für euer Verständnis.
    Fürs Trösten.
    Für die Taschentücher und die tröstenden Worte.
    Für das einfach mal ins Arm nehmen.
    Einfach für euch, dass ihr für uns da wart.

    Dafür Euch mittlerweile als gute Freunde bezeichnen zu dürfen.

    Sollte nochmal eine Nase gehen müssen, wissen wir, bei wem wir am besten aufgehoben sind.
    DANKE <3

  6. Liebe Familie Keim,

    drei Wochen ist es nun her, dass ich meinen über alles geliebten Bubbles, meinen treuen Weggefährten, der mich über 12 Jahre mit allen Höhen und Tiefen durchs Leben begleitet hat, gehen lassen musste.
    Es kam sehr überraschend und innerhalb von 14 Stunden überschlugen sich die Ereignisse. Der 05.12.2014…. ein ganz schlimmer und trauriger Tag für mich. Ich stand völlig neben mir und war mit der Situation mächtig überfordert. Zum Glück gab und gibt es Sie….

    Danke liebe Familie Keim, danke für Ihre ganze Unterstützung, danke für die tröstenden Worte, danke für ihre Arbeit, danke, dass ich meinen „kleinen“ Sonnenschein in Würde und mit dem Respekt von der Welt verabschieden konnte, den er bei Gott verdient hat. Ohne Sie wäre das so nicht möglich gewesen.
    Während ich diese Zeilen schreibe kullern die Tränen und ich blicke zu Bubbles Urne. Sie hat einen
    schönen Platz bekommen. Und es gibt mir ein wenig das Gefühl, dass ich ihn wieder „heim holen“ konnte. Zuhause ist er in meinem Herzen …er fehlt mir sehr. Ich hoffe, es geht im richtig gut im Regenbogenland.

    Nochmals ganz herzlichen Dank für alles und liebe Grüße

    Michaela Strohmaier

  7. Liebes Team von Animalis Mori

    vielen Damk für die tolle Betreuung beim Abschied von unserem geliebten Perserkater Maxi

    Es war sehr schön zu wissen daß jermand da ist, der die Trauer und die Hilflosigkeit beim Abschied des geliebten Tieres versteht.
    Mittlerweile haben wir Ihre Unterlagen erhalten und bedanken und auch noch für den Pfotenabdruck
    so haben wir auf immer eine kleine Erinnerung an unseren gelieben Kater

    Er fehlt uns sehr und wir hoffen daß er es im Regenbogenland gut hat
    Er ist in unserem Herzen und wird nie vergessen sein

    Danke für alles, toll daß es euch gibt

    Viele Liebe Grüße

    Familie Hollmann

  8. Liebe Familie Keim,

    was gibt es Schlimmeres, als wenn kurz vor Weihnachten morgens beim Frühstück die Klingel geht, eine Bekannte vor der Tür steht und sagt, schau ganz schnell, ob dein Kater da ist… von einer auf die nächste Sekunde weisst du, dass es vorbei ist, nichts mehr ist wie es war, ein Stück von dir genommen wurde. Er war „nur“ ein kleiner Siamkater mag so mancher denken….aber für uns war er ein ganz Großer, unser dritter Hund, ein ganz Besonderer, ein Clown, ein Witzbold, ein Charmeur, ein Tröster und ein Seelentier meiner Tochter….jede Nacht schliefen er in ihren Armen, seit sie acht Jahre alt war…wir sind immer noch sprachlos und hörer sein Gemaunze noch ganz laut und deutlich…nie werden wir dich vergessen, kleiner Mann, wir sehen uns im Regenbogenland, Grüß mir meine anderen schon von uns Gegangenen.

    Danke liebe Familie Keim, für die wieder einmal gefühlvolle, schnelle Abwicklung, nun ist er wieder bei uns….
    Carolin Schneider

  9. Lieber Herr Keim,

    vielen lieben Dank, dass Sie beim Abschied unser lieben Jeanny nach fast 14 Jahren hilfreich zur Seite standen und wir sie jetzt immer bei uns haben.

    Schön damit Sie es mit Ihrem Handeln ermöglichen einen würdevollen Abschied von unseren lieben Tieren nehmen zu können.

    Fam. Trillinger

  10. Sehr geehrter Herr Keim, unsere Rosi war in den 12 Jahren, die Sie bei uns verbrachte keine Minute in fremden Händen. Deshalb fiel es uns besonders schwer unsere Rosi abzugeben. Als wir Sie kennen lernen durften und Sie uns den Ablauf erklärten, fiel die Hemmschwelle. Wir bedanken uns im Namen der Rosi für die Anteilnahme und die
    Begleitung des letzten Stück des Weges, die Rosi mit Ihnen gehen durfte. DANKE, Monika und Heinz

  11. Hallo Manu und Pierre
    nun sind es 4 Wochen her das unser Schatz Bilbo über die Regenbogenbrücke ging und möchte mich auf diesem Weg noch einmal ganz ganz Herzlich für eure große Fürsorge und Beratung in jeglicher Hinsicht ganz ganz Herzlich bedanken ….
    Eure so Herzliche Art und wie Ihr uns unseren lieben Schatz zurückgebracht habt 😉 Ihr seit einfach toll ….LG
    J.Fillinger

  12. Liebe Familie Keim,herzlichen Dank für Ihre einfühlsame Begleitung unserer Kira .Sie waren uns in unserer Trauer eine zuverlässige liebevolle Hilfe.Danke das es Sie mit soviel Herz füe Tiere und Verständnis für uns „ELTERN“ gibt.Ihre Familie Federsel

  13. Liebe Manu, lieber Pierre,
    soeben kamen die Papiere von Blindi.Natürlich kamen gleich wieder die Tränen.
    Ich möchte Euch vielen Dank sagen für Eure Hilfe.Vielen Dank für das wunderschöne Foto
    und über die Karte mit dem Pfoten abdruck habe ich mich besonderst gefreut
    Schön das es euch gibt.
    Nun weis ich das sie gut über die Regenbrücke kam , und bei Euch in den besten Händen war.
    Danke alles Glück der Welt Euch beiden.
    Liebe Grüße Margit

  14. Fam. Lange

    Liebe Familie Keim,

    nun ist es schon eine Weile her, dass Sie unseren geliebten „Apollo“ auf seinem letzten Weg begleitet haben.
    Ich möchte mich im Namen aller, die Apollo gekannt und gemocht haben, herzlich bei Ihnen bedanken.
    Danke für die äußerst piätätvolle, seriöse,freundliche und sehr unkomplizierte Abwicklung auf Apollo`s
    letztem Weg.
    Liebe Familie Keim—-toll das es Sie gibt!

    Fam. Lange

  15. Lieber Herr Keim,

    wir möchten uns nochmals bei Ihnen bedanken. Durch Ihre freundliche, unkomplizierte und professionelle Art, haben sie uns den Abschied von „unserem Fussel“ etwas leichter gemacht. Die Urne die sie so liebevoll gestaltet haben, gefällt uns sehr und ist eine wundervolle Erinnerung an den kleinen.

    Liebe Grüße Conny und Georg

  16. Lieber Herr Keim,

    vielleicht bedeutet Liebe auch zu lernen, jemanden gehen zu lassen, zu wissen, wann es Abschied nehmen heißt.

    Herzlichen Dank für Ihre einfühlsame Begleitung und Ihre liebevolle Karte mit Bonito’s Pfotenabdruck. Es ist in unseren Herzen und wird nie vergessen sein.

    Liebe Grüße Fam.Mess

  17. Liebe Manu ,lieber Pierre

    Jetzt ist es schon drei Monate her , dass wir unsere Alena , dieses Samtpfötchen , die auch anders konnte , einen Tag nach ihrem 18 Geburtstag gehen lassen mussten.
    Wir danken Euch für die liebevolle Fürsorge beim Abschied unserer Maus.

    Lieben Dank für die liebevoll gestaltete Urne und die Karte mit dem Pfotenabdruck.

    Liebe Grüße
    Gaby und Tanja

  18. Auch wir möchten uns nochmals bedanken.
    Ich werde die Situation Nie vergessen als sie 10 min.früher kamen als ausgemacht und mein kleiner Sohn sich mit unserem Karabas ins Wohnzimmer eingesperrt hat .
    Sie sind so toll mit dieser Situation umgegangen und haben uns einfach aufgebaut in diesen schweren Minuten. Auch an den Brief von meinem großen Sohn haben sie gedacht.und der war soooo wichtig für ihn und Karabas <3

    Sie machen einfach eine tolle Arbeit , ich könnte das nicht.Sie sind einfach sympathisch und ich werde sie immer weiter empfehlen.

    Vielen Dank für alles. ..

  19. Liebe Fam Keim,
    wir mussten uns am 22.07.15 abends um 21.30 Uhr von unserem allerbesten Freund und Weggefährten Chris verabschieden. Trotz vorgerückter später Uhrzeit konnten wir bei Ihnen lieber Herr Keim anrufen und ihnen unseren Chris vorbeibringen. Wir hatten alle Zeit der Welt uns von unserem Chris zu verabschieden und auch Sie nahmen sich anschließend viel Zeit für uns, alles weitere zu besprechen.
    Lieber Herr Keim, es ist so schön zu wissen, daß es sie gibt. Auf diesem Wege nochmals vielen Dank für ihre Hilfe und wir waren überwältigt von ihrem Geschenk von unserem Chris „Der Fußabdruck und die Fellsträhne“. Sie haben einen ehrenvollen Platz erhalten.
    Alles Liebe und Gute für die Zukunft wünscht Ihnen
    Celine, Patrick, Enzo und Irmi

  20. Liebe Familie Keim,

    in einer sehr bewegten Zeit der beruflichen + räumlichen Veränderung musste uns unsere JACKY nach tapfer + geduldig ertragener Krankheit verlassen. Ein dickes Lob an Sie und die Zusammenarbeit mit Frau Dr. Freismuth-Schraag in Eschenbach.

    Diese sehr emotional aufgewühlte Zeit der Trauer + des Abschieds hätten wir ohne Sie nicht so würde- und respektvoll gegenüber JACKY meistern können. Ebenso das Versprechen an JACKY, dass Sie immer bei uns sein wird.

    Wir hatten von Anfang an ein beruhigtes Gefühl, sie bei Ihnen zu wissen. Sie durfte bei Ihnen bleiben, bis wir umgezogen waren. Jetzt hat Sie – Dank Ihnen – den schönsten Platz in der neuen Wohnung (mit Abendsonne) in einer wunderschönen Urne + der liebevollen Karte mit dem Pfotenabdruck.

    Im Namen von Jacky bedanken wir uns bei Ihnen für den Respekt, den Sie den Tieren entgegenbringen!

    Martin, Petra, Mona + Nico Babschanik

  21. Liebe Familie Keim,

    wir wollten uns noch ganz herzlich für die Hilfe und Anteilnahme mit unserem „Familienmitglied“ Louis bedanken.

    viele liebe Grüße

    Iris Österreicher und Dietmar Brenner

  22. Danke, dass trotz der ’seltsamen Umstände‘ während unseres Urlaubs Mirja danach noch von ihrem Häschen Lilli in guter Weise Abschied nehmen konnte. Es hat ihr, ihren Geschwistern und uns sehr geholfen, dass Lilli bei euch bleiben konnte, bis wir aus Kroatien wieder da waren.

    Bei Euch ist man fachlich und ganz ganz sicher auch zwischenmenschlich mit seiner Trauer um ein geliebtes Haustier sehr gut aufgehoben.

    Danke nochmals.

  23. Liebe Familie Keim

    Am 15.09.2015 mußte Ich von meinem Besten Freund meinem über alles geliebten Arco nach nur 7 Jahren Abschied nehmen.
    Wir sind ihnen dankbar das sie ihn beim Tierarzt abgeholt haben und Uns in dieser schweren Zeit helfend zur Seite standen.
    Vielen Dank für den Pfotenabdruck und die Haare von unserem Arco.
    Seine Urne hat einen Ehrenplatz.

    Liebe Grüße

    Fam.Mack

  24. Hallo Familie Keim,

    nochmal vielen Dank dafür, dass Sie uns beim Heimgang unseres Yoco so würdevoll und respektvoll unterstützt haben.

    Gestern haben wir die Unterlagen erhalten und waren sehr gerührt über den Pfotenabdruck und
    die Fellsträhne.

    Herzlichen Gruß

    Brigitte und Gerhard Mohl

  25. Alles hat seine Zeit,
    es gibt eine Zeit der Freude und der Unbeschwertheit,
    aber es gibt auch eine Zeit der Sorge und des Abschieds.
    Dann ist es gut wenn es jemanden gibt, der diesen Moment des Abschiedes erträglicher macht.

    Lieber Herr Keim,
    wir möchten uns bei Ihnen nochmals für die liebe – und würdevolle Begleitung beim Abschied unseres Jack Russel Terrier „Sammy“ bedanken, der uns fast 14 Jahre lang ein treuer Begleiter war und am 20. Januar nach kurzer schwerer Krankheit über die Regenbogenbrücke ging.
    Vielen Dank für die schnelle Unterstützung, ihre fürsorgliche, professionelle und unkomplizierte Art. Dadurch haben sie uns den Abschied von unserem kleinen Kerl leichter gemacht. Der letzte Pfoten Abdruck hat uns sehr berührt, ebenso die liebevolle Gestaltung der Urne die bei uns einen ehrenvollen Platz erhalten hat.
    Nochmals ganz herzlichen Dank für alles und liebe Grüße
    Familie Anja und Reiner Wenzel

  26. Nach 14 Jahre mussten wir am 19.Januar unsere Jack-Russell-Terrier Dame Fiete über die Regenbogenbrücke gehen lassen.
    Danke für die einfühlsame Begleitung auf diesem Weg.

    Liebe Grüße B. Zabel

  27. Lieber Pierre, liebe Manu.

    Auch hier nochmal ein herzliches Dankeschön, für die liebe Betreuung, die lieben Worte, und das nette Gespräch. Wir sind uns absolut sicher, dass unsere Genny dank euch den letzten Weg würdevoll gehen durfte.
    Ihr seid einfach klasse.
    Ein ganz besonderer Dank für die Karte mit dem Pfotenabdruck, die hat mich ganz besonders überrascht!

    Ganz liebe Grüße, Nadine
    (Von meinen Eltern kommt extra noch etwas 🙂 )

  28. Lieber Herr Keim,

    mehr als 1 Woche ist es nun her, dass wir uns von unserer lieben Setterhündin Yama für immer verabschieden mussten.

    Erst im Nachhinein wurde uns so richtig bewusst, wie wichtig es doch ist, sich würdevoll von seinem geliebten Haustier zu verabschieden. Dies haben wir nun Ihnen zu verdanken. Auch über die erhaltene schöne Urne mit den beigefügten lieben Erinnerungen anbei, wie der Pfotenabdruck und die Haarsträhne, haben wir uns sehr gefreut. Dies bedeutet uns wirklich sehr viel.

    Yama wird uns so nun für immer und noch mehr in wundervoller Erinnerung bleiben. Wir werden Sie in jedem Falle weiterempfehlen. Vielen herzlichen Dank noch mal für alles, wir sind Ihnen sehr dankbar für Ihre liebevolle Unterstützung in dieser schweren Zeit.

    Mit lieben Grüßen
    Familie Siegler

  29. Sehr geehrte Familie Keim,
    nun ist es einen Monat und 3 Tage her, als wir unsere Genny von uns gehen lassen mussten. Noch immer sehe ich ihren letzten Blick als meine Tochter sie, eingewickelt in ihre Lieblingsdecke, auf dem Arm hielt, bevor sie zum Tierarzt fuhren. Eine Art Schlaganfall hatte ein würdiges weiterleben nicht mehr möglich gemacht. Es war ein sehr schwerer Entschluss für uns. Unsere Genny wurde über 17 Jahre alt und wir durften uns über 16 Jahre an ihr erfreuen. Es war nicht immer einfach, besonders am Anfang. Als Nothund und ganz abgemagert kam sie von Assisi aus einem Tierheim, die es da unten nicht einfach hatten sich um die Tiere zu kümmern.
    Eine Müllhalde nebenan war der Spiel- und Futtersuchplatz. Aber Genny hat sehr schnell gelernt sich zu benehmen und zu gehorchen. Und immer und immer wieder hat sie uns mit irgendwelchen Komiken zum Lachen gebracht.
    Noch heute suche ich sie, wenn ich von einem Auftritt nach Hause komme. Es fehlt einfach was und selbst beim Schreiben dieser Zeilen kommen mir die Tränen. Es war ein Familienmitglied, Freund und 3. Kind. Und sie wird es auch immer bleiben, wenn auch nur in unseren Gedanken. Aber sie ist ganz tief in unseren Herzen.
    Besonders Dankbar bin ich meiner Tochter Nadine mit Thorsten und meinem Sohn Simon, die Genny auf ihrem Weg zum Tierarzt und zu Ihnen begleitet haben. Ich konnte das einfach nicht.

    Aber auch Ihnen liebe Familie Keim möchte ich im Namen meiner Familie ganz, ganz herzlich danken.
    Für die fürsorgliche Anteilnahme und die Ausführung und Organisation der Einäscherung. Für den letzten Pfotenabdruck und die ganzen Dokumente.
    Danke, Danke, Danke!

    Die Urne mit der Asche unserer Genny wurde am 27.02.2016 im Garten meiner Tochter beigesetzt. Auf das Grab haben wir Erika gepflanzt und mit Steinen umrahmt. Ein Freund von meinem Sohn ist Schreinerlehrling und macht ein Holzkreuz mit Inschrift.

    Herzlichst Ihre Familie Müller aus Eislingen

  30. Liebe Familie Keim,
    heute haben Sie mir meinen Flash wieder gebracht nachdem er vor zwei Wochen völlig unerwartet gestorben war. Trotz aller Trauer und Sehnsucht ist es ein unsagbar tröstliches und gutes Gefühl, ihn so würdevoll verabschiedet zu haben. Danke für Ihren liebevollen Umgang mit meinem „Schnüpsel“ , danke für jedes einfühlsame Wort und jede respektvolle Geste. Flash war mein Lebensretter im tiefsten Wortsinn, als mein Sohn starb hat er mich getragen und war einfach ein ganz treuer und verschmuster Kamerad auf allen Wegen. Die liebevoll gestalteten Karten mit der Fellsträhne und dem Pfotenabdruck sind unendlich wertvolle Erinnerungen, ebenso der Stein welcher mit ihm kremiert wurde. Mir bleibt nur ein riesengroßes „Danke“- auch im Namen von Flash- für alles zu sagen, verbunden mit den allerbesten Wünschen für Ihre Familie samt Vierbeiner. Liebe Grüße aus Neckartenzlingen, H.Linek-Eisenreich

  31. Liebe Familie Keim
    Ich möchte mich nochmals bei Ihnen bedanken,für die Begleitung
    unserer Mona bei Ihrem letzten Weg.
    Für den würdevollen Abschied und für Ihre Anteilnahme.
    Auch für die sehr schöne Karte.
    Panitz Doris

  32. Sehr geehrter Herr Keim,
    hiermit möchte ich mich noch einmal recht herzlich bedanken, dass Sie meinen Aaron auf seinem letzten Weg begleitet haben.
    Nach kurzer schwerer Krankheit, musste ich heute vor drei Wochen, meinen über alles geliebten weißen Schäferhund Aaron, über die Regenbogenbrücke gehen lassen.

    Es war Liebe auf den ersten Blick als ich ihn vor drei Jahren aus dem Tierheim holte. Er war gerade vier Jahre alt und hatte keine schöne Vergangenheit vorzuweisen.
    Er lernte bei uns sehr schnell, war immer neugierig, verschmust und verspielt, aber stets folgsam.
    Auch ordnete er sich gleich ins bestehende Rudel ein. Aaron übernahm selbstständig die Aufgabe als Bewacher und Beschützer von Haus, Garten, Enkelkinder bis hin zum Perserkater.
    Nicht nur sein Rudel animierte er beim Gassi gehen zum Spielen, gegenseitigen Fangen und Tollen,
    nein, auch Freunde und Bekannte die einem begegneten.Bei Abruf aber immer bei Fuß.
    Er verstand es, dass auch fremde Menschen ihn gleich in ihr Herz einschlossen.

    Nach nur drei wunderschönen Jahren für und mit ihm, dann sein plötzlicher Zusammenbruch.
    Diagnose „geplatzter Milztumor“. Nach erfolgreicher Milzentfernung war er bereits nach zwei Tagen
    wieder ganz der Alte. Jeder der ihn kannte sagte: „Er hat es geschafft.“

    Zehn Wochen nach seiner Operation ging es ihm plötzlich wieder schlecht. Er wollte mich auch nicht
    zur Arbeit lassen. Ein Anruf bei der Tierärztin veranlasste mich, die Praxis sofort aufzusuchen.
    Als Frau Dr. Spennemann nur noch den Kopf schüttelte, hatte ich die schwerste Entscheidung in meinem Leben zu treffen. Jetzt musste ich meinen treuen Wegbegleiter Aaron gehen lassen.
    Er schlief ruhig und sanft in meinen Armen ein.

    Herr Keim,ich danke noch einmal recht herzlich für Ihre herzliche Anteilnahme, die Organisation der Einäscherung,für die schöne Urne mit seinem Pfotenabdruck und seinem Bild.
    Ich kann Sie Bestens weiterempfehlen.

    Mit lieben Grüßen
    Jürgen Reinhardt

  33. Hallo Familie Keim,

    wir möchten uns nochmals herzlich bei Ihnen bedanken – bei Ihnen wußten wir unsere April gut aufgehoben und sie wurde in aller Würde über die Regenbogenbrücke gebracht – vielen Dank für die netten Worte und die Organisation, toll, dass es Euch gibt!

    Liebe Grüße
    Petra und Michael Zettel

  34. Lieber Herr Keim,

    wir haben unseren allerliebsten Freund Nike verloren. Diesen schmerzhaften Weg gehen zu müssen, ist unbeschreiblich schwer. Es ist so unbegreiflich für uns, aber Sie haben mit Ihrer liebevollen Art und mit so viel Respekt Nike gegenüber, dazu beigetragen, dass unser lieber Freund sicher über die Regenbogenbrücke gekommen ist und dass es für uns ein bisschen leichter ums Herz wurde.
    DANKE für seinen Pfotenabdruck.
    DANKE fürs „DA SEIN“.
    DANKE, dass es jemanden gibt wie Sie.

    Liebe Grüße
    Familie Böhringer

  35. Lieber Herr Keim
    Ein herzliches Dankeschön in diesen schweren Stunden an Sie und Ihr Team. Wir haben uns bei Ihnen sehr geborgen gefühlt. Es ist schön zu wissen, dass es Menschen wie Sie gibt die sich so engagieren.
    Liebe Grüße und nochmals herzlichen Dank
    Ihre Familie Lentl

  36. Lieber Herr Keim,
    vielen Dank für die würdige und liebevolle Übernahme unseres geliebten Teddy und die verständnisvolle Atmosphäre. Die Rahmenurne mit dem Bild ist wunderschön und hat einen besonderen Platz in unserem Heim erhalten. Wir sind getröstet, dass wir uns bei Animalis mori in liebevoller Weise von unserem Familienmitglied verabschieden konnten. Nochmal Danke für Alles und seien Sie herzlich gegrüßt
    von Judith und Jürgen Bechtloff mit Islay

  37. Lieber Herr Keim.
    – Danke für die mitfühlende und respektvolle Art für uns und für unsere liebe Biene.
    – Danke für die Geschichte vom Regenbogenland.
    – Danke für die tröstende Karte mit dem Pfotenabdruck
    – Danke für alles. Durch Ihr Handeln war der Abschied nicht ganz so schwer.

    Herzlichen Gruß
    Helga und Dieter Händle

  38. Lieber Herr Keim,
    vor fünf Wochen musste unser Hovawart/Rottweiler Rüde Paul mit fast 14 Jahren nach einer Tumorerkrankung und anderen Altersleiden eingeschläfert werden. Wir haben eine Seele von Hund gehen lassen müssen und ihm weiteres Leiden erspart. Sie waren sofort -noch am Sonntag- bereit, uns zur Seite zu stehen, um ihm einen würdevollen Abschied zu geben. Ihre einfühlsame und persönliche Art,ihre reiche Erfahrung und Kompetenz gaben uns ein großes Vertrauen und die Zuversicht, Paul in die richtigen Hände gegeben zu haben. Vielen lieben Dank für Ihr Tun und Ihre liebevolle Rückgabe der Asche, begleitet mit einfühlsamen Texten, der Locke und den Pfotenabdruck. Wir sind sehr beeindruckt. So wurde uns der Abschied doch sehr erträglich gemacht, und wir erinnern uns gerne, wenn auch traurig, an das Abschiednehmen. Bitte bleiben Sie sich treu. Ihre Trauernden werden es Ihnen herzlich danken. Anmerkung: Nach 2 Wochen haben wir eine Schäferhundmix Hündin aus der Tierherberge geholt; sie macht uns sehr glücklich und ist beinahe die Reinkarnation unseres geliebten Pauls.

    Alles Gute
    Frank und Birgit Schmalfeld
    Süssen, November 2016

  39. Hallo Herr Keim wir wollten uns nochmals recht Herzlich für ihre Führsorge um unseren Hund Jimmy

    Bedanken und auch für Ihre Bemühungen dass er eine schöne und Behutsame Einäscherung erhalten hat.

    Herzlichen Dank !!

    Von Familie Lang aus Bissingen / Teck

  40. Liebe Familie Keim,
    den Schmerz zu beschreiben, den wir fühlen seit unser King von uns gegangen ist, dazu fehlen uns die Worte…ebenso wie es kein passendes Wort dafür gibt, wie groß unser Trost und unsere Dankbarkeit dafür ist, dass Sie King auf seinem letzten Weg begleitet haben. Unbeschreiblich wie schnell Sie für uns da waren, wie einfühlsam und liebevoll Sie sich um King und uns bemüht haben…
    „es muss das Herz bei jedem Lebensrufe bereit zum Abschied sein und Neubeginne, um sich in Tapferkeit und ohne Trauern in andre, neue Bindungen zu geben.
    Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben!“
    Unendlichen Dank für alles…Joa & Pia

  41. Hiermit möchte wir uns sehr herzlich bei Herrn Keim und seine Frau bedanken. Es ist heute gerade ein Monat als wir unseren Aaron verabschiedet haben. Es tat so weh…. Nach fast 12 Jahen Freundschaft waren wir unendlich traurig. Dann kam die Frage, was machen wir jetzt? Begraben? Herr Keim hat uns super beraten, dass wir uns für die Einzeln – Einäschung entschieden haben. Nach Paaar Tagen hatten wir Aaron zurück. Ein Bild mit Urne dahinter. Dazu Pfötchen-Abdruck und Fellsträhne.
    Schön, dass es so eine Firma gibt. Und die tolle Unterstützung von Herrn Keim hat uns es leichter gemacht.
    Danke nochmals, Familie Marx aus Wissenstein

  42. Hallo Herr Keim, ich würde mich freuen, wenn sie meinen Beitrag in ihrem Gästebuch veröffentlichen würden:

    Als wir bei ihnen waren, waren wir Anfangs überfordert. Wie läuft das ab? Was müssen wir tun? Aber durch ihre einfühlsame Art, wurden unsere Ängste schnell genommen. Danke für ihre Worte. Danke dafür, dass es sie gibt. Danke für Alles, was wir von ihnen bekommen haben.
    Es hat uns ein wenig Last genommen, die kleine Jyn in ihren Händen zu wissen. DANKE!

  43. Liebe Manu, lieber Pierre,

    nochmals vielen lieben Dank für Eure Unterstützung und Anteilnahme!

    Es war für uns ein unglaublich schlimmer Tag als uns unsere Lilly verlassen hat. Vermutlich wird dieser Schmerz nie vergehen.

    Dank Euch konnten wir uns würdig von ihr verabschieden! Ihr habt für uns diesen schlimmen Tag erträglich gemacht und Euch um alles gekümmert.

    Vor allem bedanken wir uns für die Haarsträhne und den Pfotenabdruck.

    Viele liebe Grüße Conny und Sarino

  44. Wir danken Herr und Frau Keim herzlich für die tolle Betreuung und Abwicklung. Wir empfehlen Sie gerne weiter!

    Viele Grüße

  45. Hallo Familie Keim,
    wir wollen uns recht herzlich bei Ihnen bedanken, dass Sie in dieser schwierigen Zeit für uns da waren.
    Danke für Ihre Unterstützung, Ihre Anteilnahme und die schnelle Abwicklung.
    Vielen dank dass es Sie gibt.

  46. Lieber Pierre, wollte mich nochmals bedanken, dass Du abends noch gekommen bist und unseren Maxi mitgenommen hast. Wollte die Urne eigentlich an seinem Lieblingsplatz im Garten vergraben, aber die ist so schön, also haben wir uns entschlossen, diese erst mal in der Wohnung zu lassen. So darf er immer wieder an einen anderen Platz (so wie zu Lebzeiten). Auch die handgeschriebene Karte fand ich sehr aufmerksam und sehr lieb! (bestimmt von Deiner Frau – daher ein herzliches Dank auch an sie). Ich bin so froh, dass ihr es ermöglicht unseren Lieblingen auf dem letzten Weg so liebevoll und respektvoll zu begegnen. Unser Maxi war 15 Jahre ein treues und unvergessenes Familienmitglied und auf diesem Weg ist er immer ein Stück bei uns. Vielen Dank für Alles! Alles Gute für Euch.
    Katja Morlock

  47. Herzlichen Dank für den würdevollen Umgang mit Mensch und Tier. Wir hatten die Gelegenheit uns in Ruhe und in einem stimmungsvollen Rahmen von unserer Ronja zu verabschieden. Die Beileidskarte mit dem Pfotenabdruck unseres geliebten vierbeinigen Familienmitglieds hat uns sehr berührt. Eine Adresse, die man bei solch einem traurigen Anlass nur empfehlen kann.

  48. Lieber Herr Keim,
    hiermit möchte ich mich noch einmal für Ihre freundliche und professionelle Abwicklung, für meinen über alles geliebten Schäferhund Bronco, recht herzlich bedanken.

    Vier Wochen ist es nun her, dass ich meinen über zwölf Jahre begleitenden und treuen Schäferhund über die Regenbogenbrücke gehen lassen musste. Er hinterlässt eine große Leere in meinem Herzen.

    Als Bronco am 19.Feb.2005 bei uns einzog, war er noch ein klein wenig schüchtern. Dies sollte sich aber schnell ändern. Alles was in seiner Reichweite war, wurde herausgezerrt, verteilt und zerkaut. Selbst unsere Neufundländer-Mix-Hündin war nicht mehr sicher. Er biss sie in Lefzen, Ohren, Beine und Schwanz, so dass diese immer das Weite suchte, wenn er erschien.
    In der Welpenschule, anfangs leicht verunsichert aber nach zweimaligem Besuch, ein kleine Rambo. Im Alter von etwa einem Jahr, wurde er dann „ruhiger“.
    Mit knapp 3 Jahren und seinen 72 cm Stockhöhe bei 52 kg Muskelmasse, ging er jeder Auseinandersetzung aus dem Weg. Er bekam von den Ausbildern das Prädikat: „vorbildliches Sozialverhalten“. Einzige Ausnahme, als er von einem Kangal angegriffen wurde und diesen dann in die Flucht schlug.
    Die zwei Collie-Welpen, Aico und Dyson, welche wir uns ebenfalls anschafften, wurde von ihm mit vorbildlicher Fürsorge empfangen. Er kümmerte sich um diese als seien es seine Eigenen.
    Auch Aaron, welcher im Alter von 4 Jahren zu mir kam, wurde von ihm vorbildlich in sein Rudel aufgenommen. Ohne Rangelei zeigte Bronco wer der Rudelführer ist.
    Beim Spazieren gehen achtete er auch immer, dass das Rudel zusammen blieb. Kam ein etwas unfreundlicher Hund, begab er sich dazwischen um sein Rudel zu beschützen.

    Bronco lernte sehr schnell, war stets neugierig, verschmust und immer zum spielen bereit. Er war vom ersten bis zum letzten Tag extrem auf mich fixiert. Auch beim Tierarzt ließ er sich in meinem Beisein, ohne Narkose und Maulkorb, einen Nasen- sowie Blasenkatheder einführen sowie auch einen im oberen Hals verkanteten Stock entfernen.
    Oft hatte ich den Eindruck, er könne meine Gedanken lesen und wisse, dass ich für ihn nur sein Bestes wolle.
    Was er besonders liebte war sein Gummistock. Dieser musste überall mit dabei sein und wenn möglich, diesen zu suchen oder apportieren. Genauso toll für Bronco war es, wenn ich mit dem Wasserschlauch unsere Blumen und Sträucher goß. Jetzt war es für ihn das Größte, den Wasserstrahl zu fangen und versuchen, diesen zu zerbeißen.
    Im Alter von elf Jahren, begann dann der gesundheitliche Abstieg.
    Erst bekam er Giardien und gleich zwei Monate später, ein Fibrosarkom (Weichteil-Tumor). Diesem Tumor konnte man beim Wachsen zuschauen. Er wuchs von Samstagfrüh 11 Uhr bis Sonntagabend 18 Uhr, von der Größe eines Stecknadelkopfes auf Tennisballgröße an.
    Kaum operiert und verheilt, begann er, sich an seinen Beinen und Bauch extrem zu kratzen und zu schlecken. Übeltäter waren die Sarcoptes-Milben, besser als Füchsräude bekannt.
    Als diese dann behandelt waren durfte er noch 3 Monate beschwerdefrei sein.
    Jetzt erkrankte er an Myelopathie (Schäferhundekrankheit), bei welcher die Nervenzellen vom Rückenmark zerstört werden.
    Eines Abends war er plötzlich so geschwächt, das er nicht einmal mehr zum Pippi machen aufstehen konnte. Jetzt kam noch blutiger Durchfall hinzu welches ihn noch mehr schwächte. Sein Blick am nächsten Tag sagte alles. Ich rief den Tierarzt welcher auch erschien und mir meine Annahme bestätigte. Es war an der Zeit, Bronco über die Regenbogenbrücke gehen zu lassen.
    Bronco schlief dann ganz ruhig und entspannt in meinen Armen ein.

    Bronco war ein Traumhund. Er funktionierte zu 99,9%.

    Sein Gang über die Regenbogenbrücke hinterlässt in mir eine große Leere.
    Run Free Bronco,
    Du wirst für immer einen Platz in meinem Herzen einnehmen.

  49. Lieber Herr Keim

    nachdem 2014 Aron und jetzt sein Bruder Prinz von uns gehen mussten, möchten wir uns im Namen der ganzen Familie ganz herzlich bedanken. Es ist für uns alle nicht einfach ein Freund, Weggefährte und Familienmitglied gehen lassen zu müssen. Ihre einfühlsame Art schätzten wir sehr und fühlten uns bei Ihnen in den allerbesten Händen.

    Nachmals vielen lieben Dank
    Familie Kessler und Wolf

  50. Liebe Familie Keim,

    vielen lieben Dank für den würdevollen Abschied unseres Familienmitglieds Bini. Es ist schön, dass es Sie gibt. Wir haben heute die Unterlagen erhalten und es war ein rührender Moment für uns, als wir die Haarsträhne und den Pfotenabdruck in den liebevoll gestalteten Karten gesehen haben. Nochmals ganz herzlichen Dank für Ihre Mühe und wir werden Sie weiterempfehlen.

    Liebe Grüße
    Familie Staudenmaier aus Lauterstein

  51. Hallo Herr Keim!
    Auch wir möchten uns bei Ihnen auf diesem Wege nochmals für die empathische und professionelle Begleitung unserer Fellmaus Süsse vor 4 Wochen bedanken. Die Erinnerung an die Regenbogenbrücke und der Pfotenabdruck unserer süssen Maus haben uns viel Kraft gegeben. Und dank Ihrer Beratung hat sie jetzt bei uns ein schönes Plätzchen gefunden und wird somit immer ein Teil der Familie bleiben!Sie fehlt uns nach wie vor sehr, aber dadurch das sie hier bei uns sein kann ist es ein wenig leichter.
    Danke das es Sie und Ihre Einrichtung gibt!
    Familie Iriowen/Sunke

  52. Heute sind es 6 Monate, dass wir unsere über alles geliebte Babsi, unsere 3. Dackelhündin, gehen lassen mussten. Am 16. Oktober wäre sie 16 Jahre alt geworden. Es war unser aller Sonnenschein. Wir vermissen sie so sehr. Wir konnten noch nichts wegräumen, so ist es, als wäre sie immer noch bei uns.
    Liebe Familie Keim, wir bedanken uns nochmals bei Ihnen für die ganz liebe- und würdevolle Betreuung bei der Abschiednahme.

  53. Liebe Familie Keim,

    wir sind dankbar das es Menschen gibt wie sie. Unser Hund Noah hat uns fast 14 Jahre begleitet. Durch sie war es möglich das er in Würde gehen durfte. Ein Tier ist auch ein Familienmitglied.
    Vielen Dank für alles.

    Familie Mix aus Wangen

  54. Liebe Familie Keim,

    alles war ganz klar vorhersehbar und doch hat es uns fast das Herz zerissen als wir unseren „Dicken“ gehen lassen mußten. Wir haben uns für Animalis Mori entschieden und wurden nicht enttäuscht. Ein würdiger Ort um uns zu verabschieden und Worte von zwei wunderbaren Menschen die uns gut getan haben. Nochmals vielen herzlichen Dank für die unkomplizierte „Abwicklung“, die Ruhe und die tröstenden Worte. Vielen Dank für die Geschichten und die Ablenkung. Und ein ganz herzliches Dankeschön für die Art & Weise wie wir unseren „Dicken“ mit nach Hause nehmen durften.

  55. Liebe Familie Keim,für Ihre liebevolle und empathische Begleitung auf Ronjas letztem Weg möchten wir Ihnen ganz herzlich danken.Sie hat ein wunderhübsches Plätzchen im Garten! Viele Grüsse Familie Kreuzinger/Striegel

  56. Liebe Familie Keim,

    wir möchten uns bei Ihnen nochmals sehr herzlich bedanken, für die herzliche Anteilnahme nach dem Tod unseres geliebten Maxi. Bedanken auch für den würdevollen Rahmen und die Möglichkeit, uns nochmals von unserem Liebling verabschieden zu können.
    Die Urne mit der Asche von Maxi, steht zusammen mit einem Bild an einem Platz, wo wir sie immer sehen können. Später wird Maxi an seinem Lieblingsplatz im Garten beerdigt werden.

    Unseren besten Dank nochmals

    Familie Dast

Hinterlassen Sie uns eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.